Angiolina's Farm, Levanto

Online buchen

Buche zum besten im Internet verfügbaren Preis!

Der landwirtschaftliche Betrieb

 

In Ligurien Landwirtschaft zu betreiben ist eine schwierige Aufgabe, aber was für eine Befriedigung, wenn man dann sieht, wie sich die Terrassen, die man mit Mühe und Leidenschaft wieder erschlossen hat, durch junge Weinranken, duftende Orangenblüten im Zitrushain, das Rot der Tomaten und das Gelb der Zucchiniblüten in schillernd farbige Gemüsegärten verwandeln!

Tausende von Düften erfüllen die Luft – hier erlebt man das Landleben in seiner ganzen Fülle.
Und wie sollte man auf einen Spaziergang zwischen Olivenbäumen, die das Haus umgeben, verzichten, begleitet von Geschichten über die Herstellung des goldenen, wohlriechenden Öls unseres Anwesens, vom Beschneiden alter Olivenbäume, über die anstrengende Ernte in orangefarbenen Netzen, bis hin zur Pressung in der Ölpresse der hiesigen Genossenschaft.
Wir werden euch auch erzählen, wie wir Honig produzieren; ihr werden den Bereich sehen, der unseren Bienenstöcken vorbehalten ist, in denen fleißige Bienenschwärme nie inne halten.

Für diejenigen, die das Hinterland der Cinque Terre und das unverfälschte ländliche Ligurien kennenlernen möchten, ist ein Ausflug mit uns zu unserem Landgut im Vara- Tal, dem Bio-Tal, interessant, mit Besuch unserer Zierpflanzengärtnerei, des Obstgartens und des großen Olivenhains; und wenn wir Glück haben, könnten wir auch unser störrisches, wundervolles Pferd in freier Wildbahn beobachten.

Wenn man vom Meer in die Berge fährt, begegnen einem Nadel- und Esskastanienwälder, mediterraner Buschwald mit Baumheidebüschen, Ginster, Erdbeerbäumen, bis zu den Weideflächen des ligurischen Höhenweges (AVML oder AV), von denen man einen einzigartigen Blick auf das grüne Tal bis zum Meer genießt. An klaren Tagen, wenn die Tramontana weht, kann man den "Finger" Korsikas und den Archipel der toskanischen Inseln am Horizont erkennen.

 

Die Anpflanzungen unseres landwirtschaftlichen Betriebs

 

 

In Rocchetta di Vara


  • Olivenhain von etwa 10.000 qm
  • Zierpflanzen-Baumschule auf etwa 3.000 qm (Photinia Red Robin, Evanymus Aurea, Buxus Faulicuner, Ligustro Texanum, Ilex Nellie Stevens, Taxus Media Hilly, Ruyneospermum) in zwei verschiedene Bereiche aufgeteilt.
  • Saisonaler Gemüsegarten, etwa 800 qm
  • Obstgarten mit Apfel-, Kirsch-, Pfirsich- und Aprikosenbäumen, etwa 3.000 qm.

 

 

In Levanto


  • Olivenhain, etwa 15.000 qm
  • Zitrushain mit Zitronen und Bergamotten
  • Nutzgärten mit Gemüse und Hülsenfrüchten
  • Kräutergarten mit aromatischen Kräutern